dev/Sorting/Thoughts

Journal of development Sorting Thoughts and more…

Google und Privacy?

Posted on Jan 28, 2008 in Uncategorized

Heute ist ja der Data Privacy Day 2008 und Google erklärt passend dazu mit seinem Google Privacy Channel was Privacy für Google bedeutet. Man erfährt z.B. was über Cookies oder wie man mit den verschiedenen Google Apps aus Datenschutzsicht vernünftig umgehen kann. Na ja, aber trotzdem kann es nicht schaden sich einmal die Google Datenschutzbestimmungen näher anzusehen, dann erfährt man nämlich:

“Es kann bis zu 60 Tagen dauern, ehe verbleibende Kopien von gelöschten Nachrichten und Accounts von unseren aktiven Servern gelöscht werden, und sie verbleiben evtl. noch länger in unseren offline Backup-Systemen.”

Quelle: Google Mail Privacy

“evtl. noch länger” – tja das macht durchaus Sinn, schließlich wird höchstwahrscheinlich das Google File System verwendet, das bekanntlich dazu neigt den Lösch-Befehl relativ selten auszuführen.

“Wir können personenbezogene Daten auch für Audit-, Forschungs- und Analysezwecke nutzen, um die Google-Technologie und -Dienste zu betreiben und zu verbessern.”

“Wir können unter eingeschränkten Umständen auch personenbezogene Daten an Dritte weitergeben, z.B. im Rahmen von gerichtlichen oder behördlichen Verfahren, zur Verhinderung von Betrug oder drohenden Gefahren und um die Sicherheit unseres Netzwerks und unserer Dienste zu gewährleisten.”

Quelle: Google Privacy

“Audit-, Forschungs- und Analysezwecke” – an dieser Stelle darf man **phantasieren**!

Anderseits kann man natürlich in den Hilfe-Seiten von Google Mail auch so etwas lesen:

“Wenn jedoch persönliche Informationen oder der Inhalt privater E-Mails von anderen Parteien als dem Absender und den beabsichtigten Empfängern ohne deren Erlaubnis gelesen wird, ist der Datenschutz in Gefahr. Mit Google Mail ist dies nicht der Fall! Google gibt keine E-Mail-Inhalte und keine persönlichen Informationen an Dritte weiter. E-Mail-Nachrichten bleiben die alleinige Angelegenheit des Absenders und der beabsichtigten Empfänger, und zwar selbst dann, wenn nur einer der Parteien ein Google Mail-Nutzer ist.”

Quelle: Google Mail Hilfe

Tja und wenn ich die oberen Absätze richtig verstanden habe, dann stimmt das nicht und da hilft auch nicht das Ganze fett zuschreiben.

Wer übrigens Google Anlass für die erwähnten “Audit-, Forschungs- und Analysezwecke” geben möchte, kann ich besonders folgende Google Apps empfehlen:

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close